Die Supervision für KollegInnen

In meiner Praxis biete ich Einzel- und Gruppensupervision für HomöopathInnen an.

Den Schwerpunkt der Supervision bildet die Fallsupervision. Durch den intensiven Austausch und die Reflektion mit den KollegInnen werden die eigene Wahrnehmung geschult, Denkmodelle und Positionen überdacht, neue Einblicke ermöglicht und Lösungs-Strategien erarbeitet. Dabei ist mir besonders wichtig bisher unberücksichtigte Aspekte zu entdecken, interdisziplinäre Brücken zu bauen und die daraus gewonnenen Erkenntnisse so zu nutzen, dass sie auf andere Fälle und Situationen übertragbar sind. Verschiedene Supervisions-Methoden und Lösungsansätze kommen hier zum Einsatz.

Persönliche Anliegen, die im Zusammenhang mit der Praxisarbeit stehen werden supervidiert.
Das kann beispielsweise ein Konflikt mit einer KollegIn sein, ein Abgrenzungsthema mit einer PatientIn oder eine anstehende berufliche Entscheidung die schwer fällt. Hier arbeite ich sehr gerne mit verschiedenen systemischen Techniken.
Es gibt Raum für spontane Fragen und Diskussionen zu aktuellen Themen.

Geplant sind 3 Termine pro Jahr, jeweils samstags von 9:00 bis max. 14:00 Uhr für 4 bzw. 6 Unterrichtseinheiten (je nach Anzahl der Fälle und Anliegen) plus 30 Min. Pause.
Die Kosten pro TeilnehmerIn betragen 60,- bzw. 90,- Euro. Getränke sind inklusive.
Anmeldung und Falleinreichung sind bis jeweils 8 Tage vorher möglich.

Die Teilnahme wird bestätigt und ist bei SHZ, VKHD, BKHD u.a. als Fortbildung anerkannt.

Der erste Termin im Jahr 2019 ist am 23. März – weitere Termine folgen.

Wenn Sie Fragen zur Supervisionsgruppe haben kontaktieren Sie mich. Gerne schicke Ich Ihnen Informationen zu.