Persönliches

IMG_6485Meine Ausbildung zur Heilpraktikerin und die grundlegende Ausbildung in Homöopathie absolvierte ich von 1994 – 1997
im Ausbildungsinstitut für Heilpraktiker und bei Ursel Leßmann.
Die Prüfung zur Heilpraktikerin legte ich im November 1997 am Gesundheitsamt in Nürnberg ab. Seit Juni 1998 arbeite ich selbstständig in einer eigenen Praxis.

Neben dem persönlichen intensiven Studium der Homöopathie und dem engen Austausch mit KollegInnen in verschiedenen Arbeitskreisen, bildete ich mich auch bei Mohinder S. Jus,
Georgos Vithoulkas, André Saine, Carl R. Klinkenberg, Anton Rohrer, Bernhard Möller, Stefan Reis, Peter Busch, Rolf Hinderer, Heiner Frei, Jens Wurster, Roland Methner, Jens Ahlbrecht, Norbert Winter und anderen stetig weiter.

Seit 2008 besuche ich Fortbildungen in Supervision; hier waren meine LehrerInnen u.a. Karin Eckert, Rosemarie Kaiser und Christoph Frieling. Von 2011 bis 2013 Fortbildung zur Systemaufstellerin im 3-jährigen Ausbildungszyklus ‚Systemische Kompetenz‘ bei Ilse Kutschera und Helmut Eichenmüller. Weiterbildungen in NLP und Paar-Beratung; Trauma-Therapie.

Ich bin ordentliches Mitglied im Verband klassischer Homöopathen Deutschlands (VKHD) und zertifizierte Therapeutin für klassische Homöopathie, Supervisorin und Dozentin bei der
Stiftung Homöopathie-Zertifikat (SHZ). Die Zertifizierungen gelten für jeweils 2 Jahre und werden nur durch den Nachweis regelmäßiger Fortbildung verlängert.

Einen kleinen Film zur Arbeit der SHZ finden sie hier Stiftung Homöopathie-Zertifikat Video